GutscheinKit Logo

Allgemeine Geschäftsbedingungen.

Zurück zur Startseite

§1 Begrifflichkeiten

Im Rahmen dieser AGB gelten folgende Begrifflichkeiten: GutscheinKit ist ein Produkt der Screen Island GmbH. Nutzer sind gewerbliche Anbieter von Gutscheinen, die sich auf der Plattform GutscheinKit registrieren. Als Endkunden werden die Kunden von Nutzern bezeichnet.

§2 Anwendungsbereich

Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die von der Screen Island GmbH (Falkenstraße 8, 35576 Wetzlar, mail@screenisland.com) durch die Plattform GutscheinKit bereitgestellten Dienstleistungen. Die Nutzung von GutscheinKit erfolgt ausschließlich im Wege der Datenfernübertragung per Internet.

§3 Leistungsbeschreibung

Bei GutscheinKit handelt es sich um eine Software as a Service-Lösung der Screen Island GmbH mit dem Zweck den Verkauf von Gutscheinen für Nutzer der Plattform möglichst einfach zu gestalten. Gewerbliche Anbieter von Gutscheinen können sich einen Account auf auf unserer Online-Plattform GutscheinKit (https://gutscheinkit.com) erstellen lassen und werden somit zu Nutzern der Plattform. Nutzer können Produkte, die als Gutschein verkauft werden sollen anlegen, die Overlay-Shoplösung auf Ihre eigene Webseite einbinden und somit ihre Gutschein an Endkunden verkaufen.

Der Nutzer erwirbt durch die Buchung eines Leistungspakets (Starter, Pro, Premium oder Enterprise) ein Nutzungsrecht der Software as a Service-Lösung “GutscheinKit” auf die Dauer des jeweiligen Pakets. Die zur Verfügung stehenden Funktionen und Leistungen richten sich nach dem Umfang des gebuchten Pakets.

Die Screen Island GmbH richtet den Nutzerzugang initial ein und integriert die Lösung auf die Webseite des Nutzers. Hierfür erhebt die Screen Island GmbH eine Gebühr in Höhe von 59€. Die Pflicht zur Prüfung der bei der Einrichtung gemachten Angaben obligt dem Nutzer. Der Anbieter kann hierfür nicht haftbar gemacht werden.

Verkaufte Gutscheine können mit den GutscheinKit-Scanner-Apps (falls im Tarif enthalten) auf Echtheit hin überprüft und eingelöst werden. Die Apps sind separat in den App Stores von Google und Apple beziehbar.

§4 Kosten

Die Erstellung eines Zugangs auf GutscheinKit ist in den Leistungspaketen Starter, Pro, Premium und Enterprise zu den jeweiligen Paketpreisen möglich. Die Tarifdetails sind unter http://gutscheinkit.com/pricing einsehbar. Die dem Tarif entsprechenden Gebühren sind für 12 Monate im Voraus zu zahlen.

Der Endkunde zahlt bei Kauf eines Gutscheins den Betrag an den Nutzer und GutscheinKit erhält direkt mit der Zahlung des Endkunden eine dem Tarif entsprechende Provision. Der Abzug der Provision erfolgt automatisch durch Paypal.

Die Gebühren des Zahlungsanbieters (Paypal) übernimmt der Gutscheinanbieter und ausdrücklich nicht GutscheinKit. Die für die Zahlungsabwicklung anfallenden Gebühren sind auf Paypals Webseiten einsehbar unter: https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/paypal-fees. Der Gutscheinanbieter benötigt ein Paypal-Konto zur Nutzung von GutscheinKit.

Die Screen Island GmbH stellt ihre erbrachten Leistungen ihren Leistungsbeziehern, hier Nutzern, über die Plattform GutscheinKit elektronisch in Rechnung. Der Nutzer kann sich diese Rechnungen in seinem Nutzerkonto anzeigen lassen. Der Nutzer erklärt sich einverstanden mit dieser Art der Rechnungsstellung.

§5 Stornierung eines Gutscheins

Im Falle einer Gutscheinstornierung ist dies der Screen Island GmbH schriftlich per E-Mail (service@gutscheinkit.com) mitzuteilen.

Die Screen Island GmbH erhebt eine Stornierungsgebühr in Höhe von 19€. Die tarifbedingte Umsatzprovision wird nicht erstattet.

Fehlabbuchungen von Gutscheinguthaben mittels der GutscheinKit-Scanner-App können unserem Service kostenfrei schriftlich gemeldet werden (service@gutscheinkit.com). Die Screen Island GmbH prüft den Fall und korrigiert ggfs. die Fehlabbuchung.

§6 Haftung

Wenn ein Gutschein verkauft wird, entsteht ein Vertrag zwischen Gutscheinanbieter und Endkunde, nicht aber zwischen der Screen Island GmbH und dem Endkunden. Die Screen Island GmbH übernimmt keine Haftung oder Verantwortung für die von Gutscheinanbietern an Endkunden angebotenen Gutscheine.

Die Screen Island GmbH pflegt ihre Server, erstellt Sicherungskopien und spielt in regelmäßigen Abständen Sicherheitsupdates ein. Darüber hinaus werden gespeicherte Passwörter mittels moderner Verfahren verschlüsselt. Technische Probleme sind trotz aller vorsorglichen Maßnahmen nie gänzlich auszuschließen. Sollte der Dienst zeitweise nicht verfügbar sein oder nicht ordnungsgemäß funktionieren, enstehen keine Ansprüche seitens Nutzer oder Endkunden gegen die Screen Island GmbH.

Die Screen Island GmbH haftet nicht bei Netzausfällen oder sonstigen Leistungshindernissen, die bei der Datenfernübertragung über das Internet auftreten können.

Die Screen Island GmbH haftet nicht bei Fehlabbuchungen von Gutscheinguthaben durch unsachgemäßen Umgang oder unsachgemäßer Verwendung der Plattform. Ferner ersetzt die Online-Hilfestellung zur Einbindung des „Gutscheine kaufen“-Buttons und des Gutscheinshops nicht die professionelle Unterstützung einer Fachkraft. Das eigenständige Einbinden erfolgt ausdrücklich auf eigene Verantwortung.  

Die Screen Island GmbH haftet bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten („Kardinalpflichten“) und bei Personenschäden sowie aufgrund zwingender Haftung wie etwa nach dem Produkthaftungsgesetz („ProdHaftG“). Des Weiteren ist die Haftung von Screen Island (sowohl vorvertraglich und vertraglich, als auch außervertraglich) auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Die Haftung der Screen Island GmbH ist bei Verletzung von Kardinalpflichten auf die bei Abschluss des Vertrages typischen und vorhersehbaren Schäden begrenzt. Eine weitergehende Haftung ist ausgeschlossen. Die aufgeführten Haftungsbeschränkungen gelten auch im Falle des Verschuldens von Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen der Screen Island GmbH.

§7 Pflichten des Nutzers

Es ist die Pflicht des Nutzers seine Zugangsdaten vor dem Zugriff Unbefugter zu schützen. Sollte der Verdacht eines Missbrauchs entstehen, ist dies unverzüglich der Screen Island GmbH zu melden.

Der Nutzer haftet für alle, von ihm zu vertretenden Aktivitäten, die unter Verwendung seines Zugangs vorgenommen werden.

Die vom Nutzer erstellten Inhalte und angebotenen Produkte dürfen nicht gegen deutsches Recht oder die guten Sitten verstoßen.

Der Nutzer ist verpflichtet seinen Informationspflichten nachzukommen. Hierzu gehört die Pflege stets aktueller Angaben bezüglich Betreiberinformationen, Kontaktinformationen, Zahlungsinformationen sowie an Endkunden gerichtete AGB auf der Plattform.

§8 Datenschutz

Bestimmungen des deutschen Datenschutzrechts werden seitens des Anbieters genaustens beachtet. Personenbezogene Daten werden zu keiner Zeit unbefugten Dritten zugänglich gemacht oder an Dritte weitergeben. Weitere Details bezüglich Datenschutz finden Sie auf unserer Datenschutz-Seite.

§9 Kontaktaufnahme

Der Anbieter verwendet dem Zugang entsprechend hinterlegte E-Mailadressen zur Benachrichtigung bei verkauften Gutscheinen oder relevanten Informationen bezüglich GutscheinKit. Zu relevanten Informationen gehören unter anderem Benachrichtigungen zu Wartungsarbeiten an der Plattform, Ankündigungen zu neuen Funktionalitäten, Empfehlungen zum Gutscheinverkauf oder der Verdacht auf Missbrauch. Aus diesen Gründen behält sich der Anbieter vor, Kontakt zu registrierten Nutzern der Plattform aufzunehmen.

§10 Muster-Gutschein AGB

Die im Nutzerbereich angebotenen Muster-AGB für den Gutscheinverkauf sind lediglich als Orientierungshilfe gedacht. Die Screen Island GmbH haftet nicht für den Gebrauch dieser AGB.

§11 Vertragsabschluss

Mit der Registrierung auf unserer Plattform ensteht ein Nutzungsvertrag zwischen dem Nutzer und der Screen Island GmbH auf Grundlage dieser AGB.

§12 Vertragslaufzeit

Der Nutzungsvertrag wird auf unbestimmte Zeit geschlossen. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt 12 Monate und wird fortlaufend jährlich um weitere 12 Monate verlängert.

§13 Kündigung

Die Kündigung bedarf der schriftlichen Mitteilung per E-Mail oder per Post. Um die fortlaufende Vertragsverlängerung zu beenden ist eine Kündigung spätestens 1 Monat vor Inkrafttreten der Vertragsverlängerung erforderlich. Hierfür gilt das Eingangsdatum der Kündigung beim Anbieter. Der Kunde kann die Nutzung von GutscheinKit jederzeit einstellen. Hierzu genügt es den Shop zu deaktivieren und den zugehörigen Code von der Webseite des Nutzers zu entfernen.

Das Recht zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt.

§14 Vertragsabschluss durch Vertriebspartner

Wird ein Nutzer von einem unserer Vertriebspartner geworben, sind wir dazu berechtigt diesem die für die Ermittlung seiner Provision notwendigen Daten zur Verfügung zu stellen. Hierbei kommen wir lediglich unseren Nachweispflichten gegenüber dem Vertriebspartner nach. Personenbezogene Endkundendaten werden nicht weitergegeben.

§15 Änderung der AGB

Die Screen Island GmbH behält sich vor, diese AGB jederzeit ohne Angabe von Gründen zu ändern.

Der Nutzer kann binnen vier Wochen nach Benachrichtigung Widerspruch einlegen. Im Falle eines Widerspruchs besteht von beiden Seiten ein außerordentliches Kündigungsrecht.

Der Nutzer wird bei Änderungen der AGB rechtzeitig in Textform benachrichtigt und über sein Widerrufsrecht und die Bedeutung der Frist hingewiesen.

Sollte kein Widerspruch erfolgen, gelten die geänderten AGB als vom Nutzer akzeptiert.

§16 Schlussbestimmungen

Erfüllungsort ist Wetzlar, sofern der Nutzer Kaufmann ist.

Es gilt ausschließlich deutsches Recht unter Ausschluss der internationalen Kollisionsnormen.

Gerichtsstand ist Wetzlar, sofern der Nutzer Kaufmann ist oder keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat. Dies gilt auch für Klagen gegen Nutzer, wenn diese nach Vertragsschluss ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort ins Ausland verlegt haben oder diese im Zeitpunkt der Klageerhebung nicht bekannt sind.

Die Screen Island GmbH ist behält sich vor, die mit GutscheinKit angebotenen Dienstleistungen jederzeit ohne Angabe von Gründen einzustellen. Sollte es zu diesem Fall kommen, wird der Nutzer rechtzeitig mit Vorlaufzeit von 4 Wochen darüber informiert und hat die Möglichkeit alle relevanten Daten zu extrahieren.

Bei Verstoß gegen die vorliegenden Bestimmungen behält sich die Screen Island GmbH das Recht vor den Nutzer von der Plattform auszuschließen.

Zurück zur Startseite